rlt_logo_300x76.png

Variabler Zeilenschwung

Der variable Zeilenschwung ist dem Zwei-Zeilen-Schwung sehr ähnlich. Auch hier gehen Sie mit Ihrer Lesehilfe nicht jede Zeile entlang, sondern, abhängig von der Textschwere sowie der Bedeutung des Textes für Ihre Leseabsicht, mal dreizeilig, mal fünfzeilig, dann wiederum ggf. auch tatsächlich mal einzeilig.

Ziel ist es dabei, möglichst viele, aber zugleich nur so viele Zeilen gleichzeitig aufzunehmen, dass das dabei erzielte Textverständnis noch der Leseabsicht entspricht.

Sich Augenhalte bewusst und damit steuerbar machen!
Inseln mit Textpassagen aufnehmen und "zusammensetzen"!
RaLete - Rationelle Lesetechniken - mehr als nur doppeltes Lesetempo!
Zweizeilig durch den Text gehen und Zeit sparen!
Mit welchen Techniken gelingt eine schnellere Informationsaufnahme?
Lesen wie beim Skifahren - vor allem beim Zeitunglesen!
Infoaufnahme sowohl bei der Vorwärts- als auch der Rückwärtsbewegung
Lesen nahezu in der Mitte der Textzeilen - leicht wellenförmig.
Lesen zwischen zwei Lesehilfen rechts und links des Textes
Mit fünf großen Bögen durch den Text "fliegen"
Kein Lesen – aber eine effektive Methode zum selektiven Überfliegen!