rlt_logo_300x76.png

Arbeitsplatz

Sowohl eine nicht ausreichende Sauerstoffzufuhr als auch unergonomische Stühle und Schreibtische, letztere wegen verkrampfter Sitzhaltung, erschweren die Konzentration auf das Lesen. Auf dem Schreibtisch selbst sollten alle Dinge liegen, die Sie für die Bearbeitung des aktuellen Textes benötigen (Stift für Markierungen, Nachschlagewerk für Detailfragen), aber auch nur diese. Alles, was die Konzentration ablenken könnte, sollte aus dem Blickfeld entfernt werden.

Optimieren Sie die Lichtverhältnisse an ihrem Leseplatz, denn mit zunehmendem Alter erhöht sich der Lichtbedarf. Am besten geeignet ist das Lesen bei natürlichem Tageslicht. Auch das Tragen einer Brille zur Korrektur von Augenfehlern führt zu einem um etwa 10 % höherem Lichtbedarf.

Soweit Sie Einfluss darauf haben, verwenden Sie leicht gelbliches (Umweltschutz-) Papier zum Lesen, da es einen geringeren Kontrast zu den schwarzen Buchstaben bietet und damit das Lesen erleichtert. Zudem sollten das Papier weder glänzen noch gar blenden.


RaLete - Rationelle Lesetechniken - mehr als nur doppeltes Lesetempo!
Welche Aspekte gilt es zu optimieren, um effektiv und effizient zu lesen?
Augenkorrektur mit Brille – oder Augentraining beginnen?
Gesunde Ernährung und viel Trinken trägt zu leistungsfähigen Augen bei.
Gut konzentriert liest es sich leichter – wie aber geht das?
Richtig motiviert folgt eine gute Konzentration von ganz alleine!
Zur richtigen Zeit das richtige lesen und den eigenen Biorhythmus berücksichtigen!