rlt_logo_300x76.png

Lesehemmnisse

Sie werden sich vielleicht schon einmal gefragt haben, wie andere Menschen es schaffen, schneller zu lesen als Sie und dabei trotzdem genauso viel, vielleicht sogar noch mehr vom Text zu verstehen als Sie selbst.

Verantwortlich hierfür sind unter anderem die so genannten Lesehemmnisse, die es zukünftig zu vermeiden gilt.

Hier können vor allem acht Lesehemmnisse genannt werden:

RaLete - Rationelle Lesetechniken - mehr als nur doppeltes Lesetempo!
Lesen wie ein Erstklässler - allenfalls noch bei Fremdwörtern
Jeweils eine Fixationen bei jedem einzelnen Wort nicht erforderlich!
Mitsprechen ist wie Vorlesen - und damit sehr langsam!
Zukünftig nur noch die wichtigen Worte innerlich mitsprechen!
Gedanken schweifen ab bei zu langsamem Lesen - daher mehr Tempo!
Die zwei Stellschrauben für das Steuern des Lesetempos!
Rücksprünge im Text, die viel Zeit vergeuden und unnötig sind!
Rückbesinnung auf die Lesehilfe zur bewussten Aufmerksamssteigerung!